Zum Inhalt

Nützliche Software

Im Laufe Deines Studiums wirst Du eine Reihe von Computerporgrammen verwenden, die Du zum Teil über das ITMC bekommst. Auf dieser Seite haben wir Software gesammelt, die wir für besonders sinnvoll halten. Die aktuellsten Infromationen und Anleitungen findest Du im Service-Portal des ITMC.

Office365

Alle eingeschriebenen Studierenden der TU Dortmund ebenso wie alle Beschäftigten können das Softwarepaket Microsoft Office 365 Pro Plus zur privaten Nutzung1) für eine Bereitstellungsgebühr von 4,99 Euro pro Jahr bestellen. Die Lizenz berechtigt zu einer lokalen Installation auf bis zu 5 Geräten (PC, Tablet, Mac, iPad). Enthalten sind u.A.:

  • Word
  • Excel
  • Powerpoint
  • Outlook

1 TB Cloudspace muss auf der Seite von Bildung365 im LogIn-Bereich extra aktiviert werden.

Wichtig: Der Support erfolgt über das ITMC und einen Software-Anbieter, nicht über Microsoft selbst!

MS Office 365


Sciebo Hochschulcoud

Jedem Studi stehen 30 GB in der Sciebo-Cloud zur Verfügung, die Du standardmäßig in Deinen Windowsexplorer einbauen kannst.

Sciebo

Neben Sciebo gibt es auch einen großen Markt an komerziellen-Cloudservice anbietern, welche einige GB oft kostenlos zur Verfügung stellen (Dropbox, Mega, GoogleDrive,...)


Matlab

Eines der wichtigsten Tools für Dich im Studium ist Matlab. Spätestens im vierten Semester wirst Du es benutzen. Über das ITMC bekommst Du eine Campus-Lizenz.Matlab ist ein auf Matrizen-Rechnung optimierte Programmiersprache. MIt SimuLink können regelungstechnische Blockdiagramme und Signalflüsse ausgewertet werden.

Matlab Campuslizenz


Windows

Auch Windows-Lizenzen gibt es im Service-Portal.

Windows


Konferenzen

Allen Studierenden stehen folgende Video-Chat-Dienste datenschutzkonform zur Verfügung:

Nicht offiziell supportet, nicht datenschutzkonform, aber dennoch beliebt:

Notizen

Für strukturierte Mitschriften gibt es verschiedene Programme, die Du ansehen kannst.

  • MS OneNote eignet sich bei Windows-Geräten zum Mitschrieben
  • Drawboard PDF ist sehr stabil, wenn z.B. digital PDFs wie Versuchsanleitungen ausgefüllt werden sollen.
  • GoodNotes ist für alle iPad-Nutzer ein go-to, wenn es um unterschiedliche Arten der Notizen geht.

Organisation

Eine gute Selbstorganisation ist das A. und O. im Studium. Bis Du Deine Routine findest, kann es etwas dauern. Allerdings findest Du auch zahlreiche Apps, die Dich dabei unterstützen, wenn es über eine klassische ToDo-Liste hinausgehen soll.

  • Notion (Projektmanagement & Notizen)
  • Trello (Projektmanagement & Notizen)
  • Anki (digitale Karteikarten)
  • Google (oder andere) Kalender
  • DFN-Terminplaner (Termin Umfrage)

Programmieren

Zur Programmierung gibt es viele verschiedene editoren.

  • Eclipse (freeware).
  • MS Visual Studio (ggf. im Service-Portal verfügbar, aber Lizensierung ändert sich immer mal wieder)
  • PyCharm (freeware)
  • Atom editor (freeware)

Schaltungssimulation

Möchtest Du Schaltungen simulieren, kannst Du z.B. LTspice nutzen, wo Du im Zeit und Frequenzbereich das Verhalten Deiner Bauteile beobachten kannst. Du findest zahlreiche Tutorials im Internet.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.