Zum Inhalt

Uni-Account

Wenn Du eingeschrieben bist, bekommst Du Deinen Uni-Account per Post. Wofür Du den nutzen musst, erkären wir auf dieser Seite.

Regeln zur Benutzung

  • Mit dem Uni-Account kannst Du Dich über einen SSO (single sign on) bei allen wichtigen Plattformen anmelden, weshalb Du das Passwort niemals weitergeben solltest!
  • SSO bedeutet, dass Du Dich einmal pro Browsersitzung anmelden musst und Zugriff auf alle Services hast. Deshalb solltest Du Dich bei fremden Computern immer ausloggen, wenn Du den Arbeitsplatz verlässt!

Schaut Euch die offzielle Seite der TU Dortmund zum Thema Uni-Account unbedingt an:

 Uni-Account


Unimail

Du bekommst von der Universität eine eigene E-Mail, über die Du alle offiziellen Infos erhaltet und die Du regelmäßig lesen solltet. Am besten integrierst Du die Unimail in Dein Outlook, Thunderbird oder Apple Mail. Zusätzlich gibt es ein Web-Interface, mit dem Du von überall die Mails öffnen kannst.

Die Seite der TU zur Unimail solltest Du ebenfalls unbedingt angeschaut haben.

  • Im Webmailer kannst Du Deine Mails im Browser anschauen.
  • Unter FAQ -> Wie komme ich an mein persönliches Postfach auf Unimail?  findest Du die Informationen, um die Uni-Mail in Thunderbird / Outlook etc. einzubinden. Denke an das "@tu-dortmund.de", welches in dem Abschnitt unten steht. Diese Seite ist abrufbar, wenn Du Dich beim SSO mit Deinem Uni-Account anmeldest.
  • Du findest das i.d.R. auch über Google.

Das ITMC

Viele Fragen rund um das Thema Uni-Account, IT, E-Mail und auch Software werden im Service-Portal des IT und Medienzentrums (ITMC) der TU Dortmund beantwortet.

Das Service-Portal

  • Das Service-Portal ist nur mit Uni-Account erreichbar.
  • Softwareangebote (Microsoft Office, Windows, One-Drive, Sciebo, Azure etc.) findest Du im Service-Portal. Eine Liste mit nützlicher Software haben wir hier zusammengestellt.
  • Hier geht's zum Service-Portal.

Der Service-Desk

  • Wenn mal ein Dienst nicht funktionieren sollte, dann betreibt das ITMC auch einen Service-Desk, wo Du per E-Mail Dein Anliegen schildern kannst und dann professionell unterstützt wirst. Denke immer daran, dass die Mitarbeitenden dort für die ganze Universität zuständig sind und deshalb nicht jedem sofort geholfen werden kann, auch wenn Du meistens nicht lange warten musst.
  • Wenn möglich, nutzt die Uni-Mail, um dem ITMC zu schreiben. Wir raten Dir, nicht dort anzurufen, damit die Telefonleitungen frei bleiben, falls mal in der Uni etwas ausfällt und Dozierenden so schneller geholfen werden kann. Außerdem kann die Wartezeit am Telefon etwas länger sein.
  • Der Service-Desk ist also am besten per Mail zu erreichen.

Studierendenausweis & Matrikelnummer

Du kennst das bestimmt: Für Vergünstigungen bei Kino, Theater oder im Museum muss man den Studierendenausweis vorzeigen. Allerdings wird dieser nun mit einer digitalen Variante ersetzt. In der TU-App (nächster Punkt) wird der Ausweis integriert. Solltest Du zur Sicherheit eine analoge Form haben wollen, kannst Du die Studienbescheinigung im Boss-Portal (nächste Seite) ausdrucken und in Dein Portmonee legen.

  • Gültig sind sowohl der digitale als auch der analoge Studierendenausweis nur in Verbindung mit einem Personalausweis oder Reisepass (Lichtbildausweis) - dafür reicht kein Führerschein.
  • Weitere Infos über die Studienbescheinigung findest Du auf der TU-Seite.

Im Studienalltag benötigst Du den Ausweis zum Ausleihen von Büchern in der Bibliothek, in allen Mensen der Uni und bei Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht, da dort Deine Matrikelnummer notiert ist. Die Matrikelnummer ist eine eindeutige Identifikationsnummer für Dich als Studi. Auch die solltest Du nicht in Verbindung mit Eurem Namen bekanntgeben, da Klausurergebnisse oft als Tabelle mit Matr.-Nr. und Note veröffentlicht werden.

Die Uni hat weitere Informationen zum Thema digitaler Studierendenausweis gesammelt. Auch im Service-Portal gibt es zusätzliche Infos rund um das Thema StudentID.


TU-App

Die TU-App gibt es inzwischen seit 2015 und wird kontinuierlich um neue Funktionen ergänzt. Hier ist ein Überblick über die wichtigsten Funktionen. Du musst Dich in der App mit Deinem Uni-Account anmelden, um Ausweis und Ticket aufzurufen. Wir haben hier ein paar der Funktionen zusammengefasst:

  • Student-ID (digitaler Studierendenausweis)
  • NRW-Ticket (Semesterticket)
  • Mensaplan
  • LSF-Link
  • Bibliotheksausweis und Ausleihkonto
  • Leistungsübersicht

Den Stundenplan in der App funktioniert allerdings nicht 100%-ig, da nicht alle Kurse vorher passend angelegt sind. Schau da lieber selbst nach.

4 Kacheln der TU-App: Student-ID, NRW-Ticket, Mensaplan und die Universitätsbibliothek © App: ITMC ​/​ TU Dortmund - Collage: Leon Gerigk ​/​ FSR
Funktionen der TU-App

WLAN

Auf dem Campus gibt es überall WLAN - das System heißt eduroam und ist weltweit an Universitäten verbreitet, sodass Du einmal eingeloggt an jeder Uni sofort loslegen kannst. Neben Unis gibt es das System immer häufiger auch an Flughäfen und öffentlichen Verkehrsmitteln, wie z.B. der U-Bahn von Uganda. Allerdings erfordert die Konfiguration ein eigenes Passwort, etwas Geduld und genaues Befolgen der Anleitung, die für jedes Gerät und Betriebssystem etwas variiert. Hierzu schaust Du am besten in die WLAN-Anleitung im Service-Portal.

Eduroam (WLAN) Anleitung

Alternativ solltest Du auch über Google an die entsprechenden Seiten des ITMC gelangen.


VPN für Studierende

VPN - Virtual Privat Network - sorgt dafür, dass sich Dein PC virtuell im internen Netzwerk der Universität befindet. Dann hast Du Zugriff auf verschiedene Dienste, wie z.B. die Volltext-PDFs (E-Books) in der Unibib. Auch hierzu hat das ITMC alles, was Du wissen musst, zusammengefasst:

VPN-Client.

Achtung beim Googlen: Es gibt zwei Systeme (VPN für Mitarbeiter / VPN für Studierende), wobei das alte VPN nur für Mitarbeitende und Hilfskräfte der Universität zur Verfügung steht.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.